Die Wochenlieder zum Sonntag Miserikordias Domini

Am Sonntag „Miserikordias Domini“ geht es im Evangelium um den guten Hirten, darum ist das erste Lied ein „Hirtenlied“ – allerdings nicht das vorgegebene Wochenlied, obwohl es den gleichen Titel trägt („Der Herr ist mein getreuer Hirt“) und auch inhaltlich quasi gleich ist, sondern eines aus dem Anhang des EG Rheinland-Pfalz. Es steht unter der Nr. 612. Die Melodie ist von Martin Luther (1529; „Es ist gewisslich an der Zeit“), der Text von Cornelius Becker (1602; nach Ps 23). Die zu Beginn erklingende Choralbearbeitung komponierte Johann Ludwig Krebs (1713 – 1780). Die Choralbearbeitung des zweiten Liedes „Es kennt der Herr die Seinen“ (EG 358) stammt von Lilo Kunkel (*1975) und ist im jazzigen Stil komponiert. Die Melodie schrieb Heinrich Schütz (1628; „Ich weiß, woran ich glaube“), den Text schrieb Philipp Spitta (1843). Gesang & Orgel: Susanne Drogan (an der Sauer- Orgel der Klosterkirche Cottbus)

2021-04-24T20:47:36+02:00