Die Wochenlieder zum Sonntag Judika

Mit einer Choralmeditation von Thomas Gabriel (*1957) zu dem Lied „Holz auf Jesu Schulter“ (EG 97) beginnt unser musikalischer Sonntagsgruß zum Sonntag „Judika“. Gesungen werden hier die Strophen 1-3 und 6 in einem Chorsatz von Gunther Martin Göttsche (Melodie: Ignace de Sutter 1964; Text: Jürgen Henkys, 1977, nach dem niederländischen „Met de boom des Levens“), dazwischen hören wir eine Improvisation von Dieter Gebauer auf dem Saxophon. Das zweite Wochenlied „O Mensch, bewein dein Sünde groß“ (EG 76; Melodie: Matthäus Greiter 1525; Text: Sebald Heyden um 1530) wird eingeleitet mit einer Choralbearbeitung von Manfred Schlenker (*1926). Dabei erklingt die Melodie des Liedes im Kanon zwischen der Sopran- und der Bassstimme (Pedal).

Saxophon: Dieter Gebauer

Alt: Nikola Götzinger

Tenor: Sebastian Drogan

Bass: Martin & Tobias Drogan

Sopran & Orgel: Susanne Drogan

2021-03-27T18:18:10+01:00